konzept, skizze, brainstorming, mindmap, design thinking, idee, ideen, konzeption, kreativ, kreation, gestaltung, entwurf,

"skill is the unified force of experience, intellect and passion in their operation."

j. ruskin


diverse aspekte fließen in die entscheidungsprozesse einer gehaltvollen produktgestaltung mit ein:


damit aus einer idee ein produkt mit einen hohen nutzwert werden kann, werden die geeigneten materialverwendungen, die technologischen möglichkeiten, die funktionalen und ergonomischen eigenschaften erforscht, und gefragt, was mit dem geplanten produkt nach dessen lebenszyklus geschieht.

prozessschritte sind im wesentlichen konzept, entwurf und umsetzung.

in der konzeptphase spielen freie assoziationen und gedanken die hauptrolle. im  im wesentlichen geht es um ansätze zu problem-lösungen. unterschiedliche methoden zur ideen-findung finden hier anwendung.

entwurf bedeutet den transfer der ansätze zu mehr oder weniger konkreten formen, erste geometrien werden erstellt. dabei fließen z.b. ergonomische, technische und ästhetische parameter ein.

in der umsetzung findet die ausführliche bearbeitung des entwurfes statt, mit dem ziel, den herstellern möglichst genaue vorgaben zu machen, die nicht nur technisch machbar sondern auch ökonomisch sinnvoll produzierbar sind.

handskizzen sowie 3d-software werden genutzt. visualisierungen können erstellt werden, um realistische vorstellungen der produkte zu erhalten. in der eigenen modellbauwerkstatt und mit einem 3d-drucker können entwürfe unmittelbar in modelle umgesetzt werden.

technische zeichnungen und datensätze geben den produktionsfirmen genaue informationen.